Menü

Blog der Ahnataler Kirchengemeinden

Dies ist der gemeinsame Blog der evangelischen Kirchengemeinden in Ahnatal.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Kammerberg

Veröffentlichungen der evangelischen Kirchengemeinde Ahnatal-Kammerberg.

Veröffentlicht von am in Kammerberg

Wer unterstützt die Kirchengemeinde Kammerberg 4x jährlich bei der Verteilung des Gemeindebriefes für die Verteilung in der:

Mittel-, Lindenstraße, Tannenkuppe, Unterm Mittelberg, Wilhelmsthaler Str. (2 Häuser), in Summe 57 Stück

und

für Amalienthaler Str., in Summe 54 Stück. Es kann auch „getauscht werden“ mit anderen Straßen. 

Bitte bei A. Justen melden Tel. 9644

Vielen Dank!

Thema:  Alles, was atmet, lobe den Herrn  

 

Samstag,  21. Mai 2016 

 

...

Veröffentlicht von am in Kammerberg
Projektchor anlässlich der Konfirmationen  am Kammerberg

Zu den Konfirmationen soll es auch dieses Jahr wieder einen Projektchor, unter Leitung von Barbara Ullrich, geben.

Zum Mitsingen laden wir recht herzlich ein (gern auch nur an einem Termin, falls nicht beide Termine möglich sind).

 

Proben:

...

Veröffentlicht von am in Kammerberg
Predigtauftrag am Kammerberg

Liebe Kammerberggemeinde,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen als Ihre neue Predigtbeauftragte vorstellen. Mein Name ist Jana Michels und ab April werde ich ungefähr alle 4-6 Wochen Gottesdienst mit Ihnen feiern.

Nach meinem Theologiestudium in Göttingen, Berlin und Marburg, habe ich mein Vikariat in Baunatal Kirchbauna und Hertingshausen absolviert und wurde letztes Jahr im Oktober zur Pfarrerin ordiniert. Anschließend bin ich nicht – wie die meisten meiner KollegInnen – in den Gemeindedienst gegangen, sondern schreibe seit dem an meiner Doktorarbeit zum Thema „Ist das Evangelium oder kann das weg – Kirche und moderne Kunst“. Ganz bewusst tue ich dies aber als Pfarrerin und bin deshalb bei der Kirche angestellt. Bei einer sogenannten Funktionsstelle gehört es dann glücklicherweise auch zu meinen Aufgaben, Gottesdienste zu feiern. Dafür ist mir für die nächsten 3 Jahre ihre Gemeinde zugeteilt worden.

Zusammen mit meinem Sohn (3Jahre alt) wohne ich in Baunatal. Ich lieb gutes Essen und koche sehr gerne, außerdem schaue ich mir die Welt gerne aus verschiedenen Blickrichtungen an. Kunst, Musik, Literatur, Fotographie und Film eröffnen mir dabei genauso andere Welten und Fokussierungen, wie ein Waldspaziergang mit meinem Sohn. Dies werden Sie früher oder später auch in meinen Predigen bemerken, denn dort hat schon so manches Bild oder Lied, so mache Geschichte oder Erzählung einen Platz gefunden.

Ich freue mich auf Sie, auf die vielen verschiedenen Begegnungen, Gottesdienste und Gelegenheiten, Sie und ihre Gemeinde kennenzulernen.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Pfarrerin Jana Michels

Neueste Kommentare in diesem Beitrag - Zeige alle Kommentare
  • Dirk Wagner
    Dirk Wagner sagt #
    Eine sehr sympathische Vorstellung. Und ein interessantes Thema für die Doktorarbeit. Man darf gespannt sein. Dirk Wagner, Pastor

Veröffentlicht von am in Kammerberg

Liebe BewohnerInnen des Kammerberges,

 

verschiedene Artikel in der aktuellen Ausgabe des Gemeindebriefes weisen auf Veränderungen innerhalb der Ahnataler Kirchengemeinden hin. Seit Redaktionsschluss haben sich einige Neuigkeiten ergeben, über die wir, der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Kammerberg, Sie informieren wollen.

 

...

Veröffentlicht von am in Kammerberg
Großes Theater auf kleinem Raum

 

Wie es geht, das große Theater ins kleine Haus zu bringen, das zeigten Brigitte und Lothar Rohde jetzt im Ökumenischen Zentrum am Kammerberg. Mit dem Papiertheater war das Ehepaar aus Kassel auf Einladung des Ökumenischen Forums zu Gast und zeigte in drei Aufführungen das Stück „Die Sache mit dem Stern“.

Die Bühne war nur ein kleiner Ausschnitt inmitten einer mit schwarzen Tüchern verhüllten Wand. Und doch bot sie Platz für orientalisch anmutende Häuser und Marktstände, Hirten und ihre Tiere sowie die Krippe samt Maria und dem Jesuskind. Über allem prangte der Weihnachtsstern und führte die drei Weisen aus dem Morgenland nach Bethlehem. Die waren sich gar nicht so sicher, ob es den von ihnen prophezeiten neugeborenen König wirklich gibt.

Auf verschiedenen Ebenen der Bühne ließen Brigitte und Lothar Rohde, für die Zuschauer unsichtbar, immer wieder neue Bühnenbilder und Figuren einlaufen, die die Weihnachtsgeschichte mit viel Wortwitz und Anspielungen auf die heutige Zeit erzählten. So sorgte sich einer der Weisen um seine Altersversorgung, sollte sich seine Prophezeiung nicht erfüllen.

...

Veröffentlicht von am in Kammerberg
PapierTheater am Kammerberg

Am 6. Januar 2016 kommen Brigitte und Lothar Rohde mit ihrem PapierTheater in das Ökumenische Kirchenzentrum. Sie führen ein etwas eigensinniges Krippenspiel für Erwachsene auf mit dem Titel

"Die Sache mit dem Stern"

Es gibt drei Aufführungen, die um

16.00 Uhr, 17.30 Uhr und 19.00 Uhr

...

Veröffentlicht von am in Kammerberg
Friedenslicht aus Bethlehem am Kammerberg

Seit heute Nachmittag strahlt in der Heilig-Geist-Kirche am Kammerberg ein in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündetes Licht. Es mahnt zu Versöhnung und Frieden in unserer so friedlosen Zeit.

Gedämpftes Licht empfing die Besucher des ökumenischen Familiengottesdienstes. Unter Leitung von Ute Gorski hatten die Kirchenkids den Gottesdienst vorbereitet. In einer großen Laterne brachten sie das Friedenslicht an den Altar. "Zünd ein Licht an gegen Einsamkeit, gegen Gewalt und Streit" hieß es u.a. in den Liedern.

Pfr. Wilfried Ullrich nahm die Besucher in Gedanken mit auf die weite Reise des Lichts. Die Kirchenkids gaben das Friedenslicht weiter an die Besucher, um es nach Hause und "in die Welt" zu tragen, wozu das Schlusslied aufforderte.

Anschließend gab es noch eine abendliche Stärkung und ein gemütliches Beisammensein im Gemeindesaal.

...
Zum Seitenanfang